Lern-lex-Ware Hinter-Gründliches

Lexware EÜR Formular Seite 1 Zeilen 11-12: Betriebseinnahmen als umsatzsteuerlicher Kleinunternehmer (nach § 19 Abs. 1 UStG)

Veröffentlicht am

EÜR-Formularbereich:   Lexware Dateneingaben und Datenausgaben: Wahl der Gewinnermittlung: Wahl der Umsatzbesteuerung:   Beginn des Geschäftsjahres und Wahl des Kontenrahmens: Wahl der Kleinunternehmereigenschaft: Kleinunternehmer bis 17.500 € Ganzjahresumsatz sind von der Pflicht zur Erstellung und elektronischen Übermittlung einer formulargebundenen Gewinnermittlung freigestellt. Sie können sich auch von der Umsatzbesteuerung freistellen, dann allerdings keine Vorsteuer dem Finanzamt […]

Bundesfinanzministerium und Zoll

Lexware EÜR: Ein- und Auszahlungen

Veröffentlicht am

Den Gewinn beeinflussende Einnahmen und Ausgaben mit  Zahlungsfluss bei Erlangung der Dienste und Leistungen Einzahlungen und Auszahlungen sind die Transaktionen, denen Einnahmen- und Ausgabenbelege gegenüberstehen müssen. Einnahmen als Ausgangsrechnungen für geleistete Dienste oder gelieferte Waren an Kunden (Debitoren), Ausgaben als in Empfang genommene Dienste oder bestellte Waren und der dazugehörigen Eingangsrechnung von Lieferanten (Kreditoren). Diese […]

Lern-lex-Ware Hinter-Gründliches

Lexware EÜR: Sinn und Zweck

Veröffentlicht am

(Beitragsbilder von Fotolia) Unbar und bar wird in Deutschland bezahlt. Die Einnahmenüberschussermittlung ist eine von zwei in Deutschland steuerrechtlich zulässigen Gewinnermittlungsvorschriften. Sie wird sowohl von gewerblichen Kleinunternehmen, die bestimmte Umsatz- und Gewinngrößen nicht überschreiten, als auch von Kammerberuflern (Ärzten, Steuerberatern, Anwälten und Notaren) genutzt, um schnellstmöglich – nur durch chronololgisch festgehaltene Ein- und Auszahlungen von […]