Beitrag-Links zu den einzelnen Zeilen des EÜR-Formulars mit Erklärungen vom Bundesfinanzministerium sowie Lern-Ware Ergänzungen:

Hier das Schreiben vom BMF samt Erläuterungen zu den Zeilen für die Eintragungen in das EÜR-Formular 2016:

2016-09-29-anlage-euer-2016

Seite 1 Zeilen 1-8: Wer macht was wann wie und mit wem auf welche Art unter welcher Steuernummer?

Allgemeine Angaben:

Firmenangaben, Steuernummer, Finanzamt:

„Tragen Sie die Steuernummer, unter der der Betrieb geführt wird, und die Art des Betriebs bzw. der Tätigkeit (Schwerpunkt) sowie die Rechtsform des Betriebs (z. B. Einzelgewerbetreibende(r) oder Angehörige(r) der freien Berufe) in die entsprechenden Felder ein.“

Angaben zu Ihrem Betrieb:

Wirtschaftsjahr: „Hier sind Eintragungen vorzunehmen, wenn das Kalenderjahr dem Wirtschaftsjahr entspricht oder das Wirtschaftsjahr vom Kalenderjahr abweicht. Für land- und forstwirtschaftliche Betriebe ist stets eine Eintragung erforderlich.“

Einkunftsart:Tragen Sie die Steuernummer, unter der der Betrieb geführt wird, und die Art des Betriebs bzw. der Tätigkeit (Schwerpunkt) sowie die Rechtsform des Betriebs (z. B. Einzelgewerbetreibende(r) oder Angehörige(r) der freien Berufe) in die entsprechenden Felder ein.“

Betriebsinhaber:Ein anderes Feld als „Stpfl. / Ehemann / Lebenspartner” ist nur anzukreuzen, wenn die Anlage EÜR unter der gleichen Steuernummer abgegeben wird wie die Einkommensteuererklärung der zusammenveranlagten Ehegatten/Lebenspartner(innen). Auch bei Körperschaften und Gesellschaften ist das Feld „Stpfl. / Ehemann / Lebenspartner” anzukreuzen.“

bzw. für das Formular unten aus dem Schreiben des BMF oben:

„Ein anderer Wert als „1“ ist hier nur einzutragen, wenn die Anlage EÜR unter der selben Steuernummer abgegeben wird wie die Einkommensteuererklärung der zusammenveranlagten Ehegatten/ Lebenspartner(innen). Bei Körperschaften und Gesellschaften ist der Wert „1“ einzutragen.“

Elsterformular EÜR 2016 Zeile 1-8
Elsterformular EÜR 2016 Zeile 1-8

————————-

Lexware-Software nutzt folgende Eingabemöglichkeiten:

Firmenstammdaten Daten-Eingabe EÜR

Lexware Firmenstammdateneingabe für Einnahmen-Überschussermittler (gelb gefärbte Bereiche)
Lexware Firmenstammdateneingabe für Einnahmen-Überschussermittler (gelb gefärbte Bereiche)

 

Jahresabschluss-Daten-Ausgabe EÜR unter ‚Berichte-Auswertung-EÜR‘:

Lexware EUR Formular Ausgabe mit Eingaben für Rechtsform und Einkunftsart (gelb gefärbte Bereicht)
Lexware EUR Formular Ausgabe mit Eingaben für Rechtsform und Einkunftsart (gelb gefärbte Bereiche)

 


Lern-Ware Hinweis zu nicht benötigten Feldern des Formulars und Unternehmergemeinschaften, die EÜR-Ermittlungen abgeben:

Das Bundesfinanzministerium bezieht insgesamt zur Abgabe der EÜR wie folgt Stellung (Seite 1 der Anleitung für das Ausfüllen der EÜR):

„Die Anlage EÜR ist nach § 60 Abs. 4 EStDV elektronisch an die Finanzverwaltung zu übermitteln.

Sofern Sie sich dabei für die elektronische authentifizierte Übermittlung entscheiden, benötigen Sie ein Zertifikat. Dieses erhalten Sie im Anschluss an Ihre Registrierung auf der Internetseite www.elsteronline.de/eportal/.

Bitte beachten Sie, dass der Registrierungsvorgang bis zu zwei Wochen dauern kann. Programme zur elektronischen Übermittlung finden Sie unter https://www.elster.de/elster_soft_nw.php.

Die Abgabe der Anlage EÜR in Papierform ist nur noch in Härtefällen zulässig.

Für jeden Betrieb ist eine separate Einnahmenüberschussrechnung zu übermitteln/abzugeben.

Bitte füllen Sie Zeilen/Felder, von denen Sie nicht betroffen sind, nicht aus (auch nicht mit dem Wert 0,00).

————————-

Nur bei Gesellschaften/Gemeinschaften:

Für die einzelnen Beteiligten sind ggf. die Ermittlungen der Sonderbetriebseinnahmen und -ausgaben sowie die Ergänzungsrechnungen zusätzlich zur für die Gesamthand der Gesellschaft/Gemeinschaft elektronisch übermittelten Anlage EÜR mit den Anlagen ER, SE und AVSE zu übermitteln. Einzelheiten können Sie der Anleitung zu den Anlagen ER, SE und AVSE entnehmen.“


Kleinunternehmerregelung führt zur Formularfreiheit-  Inanspruchnahme von Steuervergünstigungen führt zu Formularzwang:

„Liegen Ihre Betriebseinnahmen für diesen Betrieb unter der Grenze von 17.500 €, wird es nicht beanstandet, wenn Sie der Steuererklärung anstelle des Vordrucks eine formlose Gewinnermittlung beifügen.

Dies gilt nicht, wenn Sie

Investitionsabzugsbeträge nach § 7g EStG abziehen oder abgezogen und (noch nicht) vollständig aufgebraucht haben oder

Gewinnübertragungen nach § 6c i. V. m. § 6b EStG, R 6.6 EStR vornehmen und/oder Rücklagen nach § 6c i. V. mit § 6b EStG, R 6.6 EStR bilden, übertragen und/oder (noch nicht) vollständig aufgelöst haben oder

Ausgleichsposten nach § 4g EStG bilden oder auflösen oder

umsatzsteuerpflichtige Umsätze ausführen und auf die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG verzichtet haben.“


Lern-Ware Hinweis zu Lexware Anleitungen:

Lexware Buchhalter: Firma neu anlegen und Kontenrahmen dazu auswählen, Anleitung von Lexware mit zusätzlichen Hinweisen

Lexware Buchhalter: Istversteuerung Umsatzsteuer bis 2014 und Istversteuerung ab 2015 korrekt erfassen


Lexware EÜR-Formular: Seite 1 Zeilen 1-8 Steuerstammdaten, Adress-Stammdaten, Rechtsformstammdaten Ihres Unternehmens

Cookie-Einstellungen

Ihr Privatsphäre, aber auch Ihre Zufriedenheit mit unserer Webseite ist uns wichtig!
Deshalb bitten wir Sie, die webseitenzugehörigen Cookies zuzulassen, um anhand der erhobenen Informationen unsere Webseite verbessern zu können, damit Sie relevante Informationen im intuitiv bedienbaren Design erhalten. Wir erheben so wenig Daten wie nötig.

Bitte treffen Sie eine Auswahl.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Erklärungen zu den Wahlmöglichkeiten

Kurze Erklärung zur Auswahl

Sie können auch eine ausführliche Erklärung zu Cookies und Ihrer Wahl nachlesen.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. auch Tracking- und Analytische-Cookies von Drittanbietern, z.B. Google (Third-Party-Cookie). Diese Cookies sind derzeit bei uns nicht vorhanden, nur webseitenzugehörige Cookies werden gesetzt.
  • Webseitenzugehörige Cookies zulassen:
    Damit wir Ihnen bessere Informationen und Nutzerführung anbieten können, brauchen wir Statistiken zum Auswerten. Bei dieser Option werden Ihre Daten pseudonymisiert erhoben (nur unsere Tools kennen ihre Cookie-Nummer, Statistiken werden anonymisiert ausgegeben) und bleiben auch vertraulich auf unserem gemieteten Webseitenspeicherplatz (Webserver). Die Zustimmung setzt ein Cookie, das für 90 Tage in ihrem benutzen Browser gespeichert wird. Das Cookie für die Statistik (First-Party-Cookie) bleibt 7 Tage in Ihrem Browser gespeichert.
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Wenn Sie diese Option auswählen, werden nur technisch notwendige Cookies gesetzt, die das Navigieren auf und Funktionen unserer Webseite ermöglichen. Außerdem wird ein Cookie gesetzt, das Ihre Auswahl speichert und für 90 Tage in Ihrem benutzen Browser gespeichert wird.

Sie können für Cookies mit Grundlage Ihrer Einwilligung in der Datenschutzerklärung jederzeit der Cookiesetzung widersprechen.

Datenschutzerklärung Impressum

Zur Auswahl zurück